Zweigstellen der Stadtbibliothek Aalen

Wasseralfingen, Unterkochen, Fachsenfeld
(© Stadtbibliothek Aalen)
Liebe Leserinnen und Leser,
viele Städte haben in den vergangenen Jahren Zweigstellen ihrer Bibliotheken geschlossen oder auf dem Weg über die Kürzung der Öffnungszeiten oder die Ehrenamtlichkeit einen Tod auf Raten sterben lassen. Aalen ist den entgegengesetzten Weg gegangen: Alle Stadtteilbibliotheken - in Wasseralfingen, Unterkochen und Fachsenfeld - wurden zwischen 1989 und 1998 in neuen, ansprechenden Räumen untergebracht. Sie wurden neu möbliert, die Bestände runderneuert, die Leitungen mit Fachpersonal besetzt. Und die Investitionen haben sich gelohnt. Das zeigt die Nutzung der Angebote der Zweigstellen durch die Bevölkerung in ihren Einzugsbereichen (und darüber hinaus): In Fachsenfeld z. B. liegen die Ausleihzahlen heute 350 % über denen vor dem Umzug in ihre heutigen Räume im Jahr 1998. Seit mehreren Jahren steigt der Anteil der Zweigstellen an den Ausleihen des Gesamtsystems kontinuierlich und hat 2014 die Marke von 20 % überschritten. Das zeigt die anhaltende Wertschätzung unserer dezentralen Literaturversorgung in Aalen durch die Leserschaft.
Immer mehr Leserinnen und Leser schätzen offensichtlich die persönliche Atmosphäre in den Zweigstellen, die weit über reine Ausleihstationen hinaus lebendige Orte der Begegnung im jeweiligen Stadtteil sind. Mit Klassenführungen, literarischen Veranstaltungen, mit Vorlesestunden und Bastelnachmittagen sind sie feste Größen im Kultur- und Bildungsleben ihres Stadtbezirks. Gehen Sie einfach mal auf eine Entdeckungsreise durch unsere Zweigstellen! Die Mitarbeiterinnen vor Ort freuen sich auf Sie.


Michael Steffel



© Stadt Aalen, 14.05.2015

Veranstaltungen