Tibet – keine Ruhe auf dem Dach der Welt - Vortrag mit Bildern von Klemens Ludwig

Im Rahmen des Besuchs von vier tibetischen Mönchen aus Südindien in der Stadtbibliothek, findet am Mittwoch, 13. November 2013 um 20 Uhr im Torhaus Aalen, Mediothek ein Vortrag über Tibet statt.

Tibet, das lange verschlossene Land im Himalaya, erfreut sich nicht erst seit den dramatischen Ereignissen vom Frühjahr 2008 großer Beachtung in der Öffentlichkeit. Viele Menschen im abendländischen Kulturkreis sind fasziniert von der buddhistischen Religion und Kultur, die das Land seit Jahrhunderten prägt.

Der Vortrag des Tibet-Kenners Klemens Ludwig geht diesen und ähnlichen Fragen nach. Er stellt damit ein Land und seine Menschen vor, worüber ungeachtet aller Faszination wenig konkrete Informationen bekannt sind. Zudem geht er auf die jüngste Entwicklung der chinesisch-tibetischen Beziehungen ein.

Klemens Ludwig arbeitet als freier Autor mit dem Schwerpunkt Asien. Tibet bereiste er erstmals 1986 und danach immer wieder, bis ihm die chinesischen Behörden 2004 das Visum verweigerten. Er unterhält enge Kontakte zu den Exiltibetern in Nordindien, Nepal und der Schweiz. Von 1994 bis 2000 war er Vorsitzender der Tibet Initiative Deutschland. Über seine Erfahrungen im Himalaya hat er mehrere Bücher, Radiosendungen und Zeitungsbeiträge veröffentlicht, u.a.

Eintritt nur Abendkasse: 4 Euro
© Stadt Aalen, 08.11.2013

Veranstaltungen