Ostalb-Onleihe geht auf die Zielgerade: Aalener OB unterschreibt interkommunale Vereinbarung

Als erster von 14 Verwaltungschefs in der Region Ostalb hat Aalens Oberbürgermeister Thilo Rentschler heute, Mittwoch, 26. März 2014 die interkommunale Vereinbarung über den gemeinsamen Betrieb eines Portals für die Ausleihe von E-Medien auf der Ostalb unterschrieben.

Als erster der Verwaltungschefs der 14 beteiligten Kommunen hat Aalens Oberbürgermeister Thilo Rentschler seine
Unterschrift unter die interkommunale Vereinbarung über den gemeinsamen Betrieb eines Portals für die Ausleihe von E-Medien gesetzt. (© Stadt Aalen)

Das große Zukunftsthema für Bibliotheken ist derzeit der Verleih von E-Medien, insbesondere von E-Books, als Ergänzung zum konventionellen Buch. Unter Bezeichnungen wie „Onleihe“, „OnlineBibliothek“ oder „eBibliothek“ sind in den letzten Jahren zahlreiche interkommunale Verbünde entstanden, die den Kunden ihrer Bibliotheken ein Verleihmodell für E-Medien anbieten. Über 1.700 Bibliotheken im deutschen Sprachraum stellen – überwiegend im Rahmen solcher kommunaler Arbeitsgemeinschaften – ihren Leserinnen und Lesern E-Medien zum befristeten Download zur Verfügung.

Ab Juli wird es ein solches Angebot auch auf der Ostalb geben. 13 Städte und Gemeinden und ein Landkreis in der Region werden sich am Betrieb der Ostalb-Onleihe beteiligen: von Ellwangen im Norden bis Sontheim an der Brenz im Süden, von Lorch im Westen bis Aalen im Osten. Außerdem dabei sind  die Städte Heidenheim, Giengen, Herbrechtingen, Oberkochen und Schwäbisch Gmünd, die Gemeinden Abtsgmünd, Böhmenkirch, Gerstetten  und Steinheim am Albuch und der Landkreis Heidenheim als Träger der Bibliothek im Heidenheimer Berufsschulzentrum.

Als erster der Verwaltungschefs der 14 beteiligten Kommunen hat Aalens Oberbürgermeister Thilo Rentschler am Mittwoch seine Unterschrift unter die interkommunale Vereinbarung über den gemeinsamen Betrieb eines Portals für die Ausleihe von E-Medien gesetzt, die jetzt auf ihren Umlauf durch 12 weitere Rathäuser und ein Landratsamt auf der Ostalb geht. Mit einem Anfangsbestand von circa  zweieinhalbtausend E-Books und anderen E-Medien soll die „Ostalb-Onleihe“am 10. Juli freigeschaltet werden.

© Stadt Aalen, 03.04.2014

Veranstaltungen