Neues Datenbankangebot der Stadtbibliothek Aalen

Seit 1. Februar haben die Kunden der Aalener Stadtbibliothek mit ihrem Leseausweis Zugriff auf fast 221 Millionen Artikel aus rund 340 Tages- und Wochenzeitungen und etwa 800 Fachzeitschriften – bequem von zuhause aus und rund um die Uhr.

(© Argon)

Unter Koordination der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen beim Regierungspräsidium Stuttgart haben sich sieben öffentliche Bibliotheken, darunter auch die Aalener Stadtbibliothek, zu einem Verbund zusammengeschlossen, um in Zusammenarbeit mit dem Münchner Datenbankanbieter GBI-GENIOS ein gemeinsames digitales Presseportal zu betreiben. Das „GENIOS Presseportal öffentlicher Bibliotheken in Baden-Württemberg" bietet den Kunden der beteiligten Bibliotheken den Zugriff auf ein umfangreiches Portfolio an Zeitungen und Zeitschriften – bequem von zuhause aus und rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche.

„Ein Ziel der öffentlichen Bibliotheken in Baden-Württemberg ist die Unterstützung von Schülern beim Aufbau von Informationskompetenzen jenseits von Wikipedia, Google & Co. sowie bei der Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten. Die GENIOS eBib-Solution ist durch die anwenderfreundliche Benutzeroberfläche, umfassende Recherchefunktionen und eine breite Themenabdeckung dafür sehr gut geeignet", erklärt Michael Steffel, Leiter der Stadtbibliothek Aalen und gleichzeitig Sprecher des Verbundes, auf die Frage, weshalb die Wahl auf die GENIOS eBib-Solution fiel.

Seit 1. Februar können die Kunden der öffentlichen Bibliotheken in Aalen, Albstadt, Bietigheim-Bissingen, Göppingen, Reutlingen, Tübingen und Waiblingen in über 300 deutschen und internationalen Tages- und Wochenzeitungen sowie in knapp 800 Zeitschriften mit einem breiten Themenangebot – von A wie Auto bis W wie Wirtschaft – recherchieren. Das Portfolio umfasst namhafte überregionale und lokale Zeitungen sowie Zeitschriften. Der Bestand wird täglich aktualisiert und reicht bis zu 20 Jahre zurück.

© Stadt Aalen, 22.08.2016

Veranstaltungen