Mandala Kunst aus Indien in der Stadtbibliothek - Vier Mönche aus Ladakh zu Gast in Aalen

Vom 6. bis 14. November 2013 sind vier Mönche aus dem Kloster Drepung Lukhil Khangtsen in Mundgod, Südindien, zu Gast in Aalen. Sie werden in diesem Zeitraum in der Stadtbibliothek ein Sand-Mandala erstellen.

In einer mühevollen, hochkonzentrierten Arbeitsmeditation wird ein besonderes Symbol der Vergänglichkeit erstellt: ein Sand-Mandala. Dieser Prozeß ist eine seit Jahrhunderten angewandte spirituelle Praxis in den Klöstern in Tibet. Ein Mandala symbolisiert in Formen und Farben die fünf Elemente - Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum. Während der Entstehungszeit kann den Mönchen täglich zu den üblichen Öffnungszeiten der Stadtbibliothek zugesehen werden. Den Abschluss bildet die Zerstörung des Sand-Mandalas und die Übergabe der Reste an ein fließendes Gewässer.

$(text:b:Eröffnungszeremonie:)$
Stadtbibliothek Aalen, 1. OG, Mittwoch, 6. November 2013 um 11 Uhr

$(text:b:Zerstörungszeremonie:)$
Stadtbibliothek Aalen, 1. OG und Kocherufer, Donnerstag, 14. November 2013 um 16 Uhr

$(text:b:Öffnungszeiten Stadtbibliothek)$
Montag, 12 bis 18 Uhr
Dienstag, 12 bis 18 Uhr
Mittwoch, 9 bis 18 Uhr
Donnerstag, 12 bis 18 Uhr
Freitag, 12 bis 18 Uhr
Samstag, 10 bis 13 Uhr

Am $(text:b:Mittwoch, 13. November 2013 um 20 Uhr)$ hält der bekannte Tibetologe Klemens Ludwig einen Vortrag im Torhaus, Mediothek zum Thema „Tibet – keine Ruhe auf dem Dach der Welt“. Eintritt: 4 Euro
© Stadt Aalen, 25.10.2013

Veranstaltungen