Inforegal zum Schubart-Literaturpreis und zu Schubart

In der Stadtbibliothek im Torhaus finden alle „Schubartinteressierte“ ab sofort ein neues Inforegal im Romanbereich.

(© Luchterhand)

Der Schubart-Literaturpreis 2017 der Stadt Aalen wird in diesem Jahr an Saša Stanišić verliehen. Der in Hamburg lebende Autor erhält die Auszeichnung für seinen Erzählband „Fallensteller“. Isabelle Lehn wird mit dem von der Kreissparkasse Ostalb mitgetragenen Förderpreis für ihr Romandebüt „Binde zwei Vögel zusammen“ ausgezeichnet.

Die beiden Preisbücher sind natürlich auch in der Stadtbibliothek Aalen und in allen 3 Zweigstellen zur Ausleihe vorhanden. Im Torhaus gibt es zusätzlich ab sofort ein Inforegal zur Person Schubart und zum Schubart-Literaturpreis. Dort findet man auch Bücher der Preisträger der vergangenen Jahre und aktuelle Infos zu den diesjährigen Preisträgern.
Die Preise selbst werden im Rahmen eines Festaktes am Samstag, 22. April, um 19 Uhr in der Aalener Stadthalle überreicht.. Am Sonntag, 23. April findet im Rathaus um 11 Uhr eine Lesung mit den beiden Preisträgern statt.
Dazu sind alle Interessierte sehr herzlich eingeladen.

Die Stadt verleiht den Schubart-Literaturpreis bereits seit 1956 in zweijährigem Turnus. Im Mittelpunkt stehen herausragende literarische Leistungen in der Tradition des freiheitlichen und aufklärerischen Denkens von Christian Friedrich Daniel Schubart. (*1739 +1791). Der Literat, Journalist und Komponist erlebte seine Jugendjahre in der Reichsstadt Aalen. Sein Lebenswerk war die Herausgabe der Deutschen Chronik, einer zweimal wöchentlich erscheinenden Zeitung voller literarischer, kultureller und tagespolitischer Berichte.

 

© Stadt Aalen, 31.03.2017

Veranstaltungen