Erfolgreiche 13. Aalener Kinderbuchwochen unter dem Motto „Geschichten erleben!“

Nach zweieinhalb Wochen sind die Aalener Kinderbuchwochen mit einem Superergebnis zu Ende gegangen.

Begegnung mit dem Illustrator Alexander Steffensmeier (© )

Sage und schreibe 2.147 Kinder und 111 Schulklassen und Kindergartengruppen wurden erreicht! „ Ein tolles Ergebnis." freute sich Oberbürgermeister Thilo Rentschler und bedankte sich beim Leiter der Stadtbibliothek Michael Steffel und seinem Team für die ausgezeichnete Vorbereitung und die engagierte und liebevolle Betreuung der insgesamt 35 Veranstaltungen. Besonderer Dank gebühre insbesondere der Leiterin der Kinderbibliothek, Margrit Baumann, die seit 1992 für die Programmplanung verantwortlich zeichnet.

Der große Publikumszuspruch spricht dafür, dass die Stadtbibliothek mit ihrem Konzept auch in diesem Jahr wieder voll ins Schwarze traf. Gleich drei vom Börsenverein des deutschen Buchhandels ausgezeichnete „Lesekünstler" waren als Gäste eingeladen: Der soeben auf der Leipziger Buchmesse frisch gekürte Salah Naoura, ein Sprach- und Sprechkünstler ohnegleichen, die Berliner Autorin und Übersetzerin Sabine Ludwig und die Sach- und Hörbuchautorin Maja Nielsen, die als gelernte Schauspielerin ihre Zuhörerschaft mit spannenden historischen Themen fesselt. Neben den jüngeren Kindern kamen auch Jugendliche dank des Autors, Songschreibers und Musikers Tobias Elsäßer in den Genuss einer Lesung.

Viel Vergnügen für Jung und Alt brachte die Begegnung mit dem Illustrator und Autor Alexander Steffensmeier, der mit seinen Bilderbüchern über die Kuh „Lieselotte" einen Welterfolg landete. Mit sieben Lesungen und einer Ausstellung von Originalbildern aus „Lieselotte lauert" war er die Hauptattraktion der Kinderbuchwochen. In geführten Ausstellungsbesuchen mit Begleitprogramm kamen 25 Kindergartengruppen mit 214 Kindern in den Genuss zu erleben, wie die Bilder ins Buch kommen und welche Menschen dahinterstehen.

Ziel: Nachhaltige Leseförderung

Was die Stadtbibliothek und ihre drei Zweigstellen in Wasseralfingen, Fachsenfeld und Unterkochen besonders freut: Der große Ansturm auf die Buchausleihe unmittelbar nach den Lesungen. Das Ziel, Leseförderung für alle anzubieten und Kinder aus sogenannten bildungsfernen Schichten anzusprechen, wurde somit voll erreicht.

Als bekennender Bücherfan betont auch OB Rentschler, dass es sehr wichtig sei, Kinder und Jugendliche bereits frühzeitig für Bücher und das Lesen zu begeistern. „Lesen Sie Ihren Kindern vor!", appellierte er anlässlich der Eröffnung der Kinderbuchwochen am 24. Februar an alle Eltern. Für die Zukunft kann er sich deshalb sehr gut vorstellen, die Kinderbuchwochen jährlich durchzuführen. Hierfür will er sich im Gemeinderat einsetzen.

Dies waren die letzten Kinderbuchwochen, die, die langjährige Leiterin der Kinderbibliothek Margrit Baumann geplant und durchgeführt hat. Sie wird im Herbst in den Ruhestand gehen.

OB Rentschler und Bibliotheksleiter Michael Steffel dankten der Dipl.-Bibliothekarin für ihre sehr gute und engagierte Arbeit und wünschten ihr für den bevorstehenden Ruhestand alles Gute.

INFO

Die „Lieselotte"-Originalbilder sind noch bis zum Ende der Osterferien am Samstag, 2. April 2016, in der Stadtbibliothek Aalen zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen.

© Stadt Aalen, 06.04.2016

Veranstaltungen